"WOAR" Wood Art

1. Holzskulptur Symposium in Bad Goisern

von Freitag, 6. bis Samstag, 21. Juni 08
jeweils 9 – 17 Uhr
Marktplatz Bad Goisern

Eröffnung am Sonntag, 8. Juni 08 um 18 Uhr
Innenhof Neuwildenstein


Künstler treffen Meister des Handwerks!

8 internationale Künstlerinnen und Künstler, die vorwiegend mit dem Werkstoff Holz arbeiten, begegnen heimischen Meistern des HAND.WERK.HAUSes Salzkammergut. Die Handwerksmeister fungieren dabei als "Paten" der Künstler und helfen mit Werkzeug und sonstigem technischem Material. Die Werke entstehen grundsätzlich im öffentlichen Raum – mitten auf dem Marktplatz!
Die gefertigten Kunstwerke werden prämiert und verbleiben bis zum Ende der LA an den schönsten Orten von Bad Goisern.


 Herbert Golser - Anne Ochmann - Fabian Fink - Anton Kirchmair

Herbert Egger ist in Bad Goisern geboren. Er ist Lehrbeauftragter an der Kunstuniversität Linz. Er verändert geometrische Körper durch Bohrungen, mit deren Hilfe er den Körper teilt und eine neue Innen-Außensituation schafft. Die Oberfläche des ursprünglichen Körpers wird mit reinem Pigment gefasst.

Anne Ochmann kommt aus der ehemaligen DDR und hat dort ihre hervorragende klassische Ausbildung genossen. Sie lebt und arbeitet heute in Berlin. Ihre Skulpturen sind von einer ungeheuren Zartheit und Zerbrechlichkeit. Sie arbeitet mit dünnen Baumstämmen, die sie zu großen Skulpturen, die ihren Umgebungsraum zitieren, zusammenfügt.

Fabian Fink kommt aus Salzburg. Er hat die Fachhochschule für Bildhauerei in Hallein besucht und anschließend an der Akademie der Bildenden Künste in Wien studiert. Sein Oeuvre ist einerseits bestimmt durch die Darstellung der menschlichen Figur, andererseits durch abstrakte Formen.

Anton Kirchmayr wurde in München geboren und lebt heute in Marchhäuser an der böhmisch – bayrisch - österreichischen Grenze. Seine strengen Gebilde sind komplizierte Bauten, die er aus dünnem Furnierholz fertigt. Wie gotische Kirchen streben Holzkonstruktionen in die Höhe und schaffen sakrale Räume.

Robert Bitterli - Herbert Golser - Michael Lauss - Ortrud Sturm

Robert Bitterli aus Zürich. Der sehr bekannte Künstler aus der Schweiz arbeitet mit Altholz und fügt dieses in einer neuen Formsprache zu spannenden Großskulpturen zusammen.

Herbert Golser kommt aus Pöchlarn und ist ebenfalls Schüler der Fachhochschule Hallein. Er hat anschließend in Wien bei Bruno Gironcoli studiert. Vor Kurzen wurde ihm der Theodor Körner Preis verliehen! Seine Großskulpturen sind für den sie umgebenden Raum geschaffen und sind dem Landart-Begriff zuzuordnen.

Michael Lauss lebt in Linz und Passau und ist als freischaffender Bildhauer tätig. Seine Arbeiten sind frisch, zeitgemäß und wirken heiter und besinnlich zugleich. Mit einem Augenzwinkern hält er unserer Gesellschaft einen Spiegel vor.

Ortrud Sturm lebt in Rodermark. Wir kennen ihre Arbeiten aus der Kammerhofgalerie Gmunden, wo sie 2005 gezeigt wurden. Kubische Elemente schachteln sich ineinander und werden zu hohen Türmen aufgeschichtet.

Das Programm:

WOAR heißt ein Symposium im Rahmen der Landesausstellung O.Ö., zu welchem Holzbildhauer aus Europa eingeladen wurden. Eine prominente Jury, welche sich aus einer Kunsthistorikerin, Museumsfachleuten, Vertretern des Handwerks, der Gemeinde Bad Goisern und Kunstsammlern zusammensetzte wählte unter den von Kurator Helmut Loidl eingeladenen 24 Künstlerinnen und Künstlern acht aus. Die Auswahl erfolgte nach den Gesichtspunkten der Materialverwendung, der Unterschiedlichkeit im Werkschaffen und der Ausgeglichenheit zwischen Männern und Frauen, sowie unter Berücksichtigung der Jungen Kunst. Die Auswahl gestaltete sich auf Grund der Tatsache, dass alle vorgeschlagenen Künstlerinnen und Künstler auf höchstem Niveau arbeiten und internationale Erfahrung haben, als sehr schwierig.

Am 6. Juni beginnt nun das Holzsymposium, das Kunst und Handwerk verbindet. Partner der Kunstschaffenden sind die Handwerker des Vereines „Hand.Werk.Haus Salzkammergut“. Die Meister der Region übernehmen für je eine Künstlerin / einen Künstler die Patenschaft, indem sie Werkzeuge, Bearbeitungshilfen und eventuell technische Unterstützung in Form von Arbeitsmöglichkeit in der eigenen Werkstätte gewähren. Grundsätzlich jedoch entstehen die Kunstwerke im öffentlichen Raum.
Es wird im Zelt auf dem Marktplatz gearbeitet und alle Besucher der Landesausstellung und natürlich auch die Bevölkerung sind eingeladen, zuzusehen und mit den Kunstschaffenden zu diskutieren.

Am Sonntag, 8. 6. 2008 um 18:00 Uhr stellen wir Ihnen die Künstler/innen und Künstler mit ihren Arbeiten vor. Dazu veranstalten wir im Hof von Neuwildenstein eine Vernissage in deren Rahmen die Künstler Gelegenheit haben, zu ihrer Werkidee zu sprechen. Helmut Loidl wird ihr bisheriges Werkschaffen präsentieren.
Für diese Vernissage wurden von jedem Teilnehmer des Symposiums fünf Kunstwerke geschaffen, die bei der Eröffnung gegen Übernahme einer Sponsortätigkeit erworben werden können.

Für telefonische Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Setzen sie sich bitte mit dem Kurator Helmut Loidl unter 0664/40 20 730 in Verbindung.

 











Aktuelles!


 
Familienkarte Oberoesterreich Oberoesterreich Touristik Land Oberoesterreich Land Oberoesterreich © 2008 Webdesign Webhost AufCoAT Marktgemeinde Bad Goisern Meisterstrasse Salzkammergut Hand.Werk.Haus Salzkammergut