Aktuelles

Kunstuni Linz - Besuch der LA08 in Bad Goisern

"Wohin fahren wir an unserem heurigen Betriebsausflug, mit unseren 240 Mitarbeitern?
Es soll der schönste Ort von Österreich sein, wo das "G'wand", Lederhose und Dirndl, noch getragen werden und wo eine besonders interessante Landesausstellung stattfindet, die uns tief in die Geschichte und Volkskultur des Salzkammergutes eintauchen lässt. Wo scheint die Sonne am schönsten, wo ist der Wald am grünsten, wo sind die Berge am bergigsten und wo werden wir am freundlichsten empfangen und betreut?"
So oder ähnlich müssen die Damen und Herren von der Linzer Kepleruniversität gedacht haben, als sie ihren diesjährigen Betriebsausflug planten. Das Ergebnis dieser Überlegungen konnte nur BAD GOISERN sein!

Martha Kain und der echte

Und so reisten 240 Mann und Frau hoch Anfang September 2008 nach Goisern, um diesen schönen Ort und die Landesausstellung in Schloss Neu-Wildenstein zu besuchen. Besonderes Interesse fand die lebende Werkstätte, in der sich jede Woche verschiedene Handwerker aus dem Salzkammergut präsentieren und den Besuchern ihre Tätigkeit und ihre Produkte vorführen. So konnten die Besucher diesmal zusehen, wie Filzprodukte in der Filzwerkstatt erzeugt wurden, von der Filzweste über Filzschuhe bis hin zu Filztieren und -blumen.

Pernecker Quadrille

Im ersten Stock gefielen die Geschichten, Anekdoten über Wild -und Stahelschützen und die dialektischen Hörproben der Ausstellungsbegleiter.
Sie ließen es sich auch nicht nehmen, die Tanzschritte zur "Pernecker Quadrille" (Mt'm Kopf z'am, mit'n Oasch z'am) zu lernen und dann auch vor Ort ein Tänzchen zu wagen. Trachten konnten anprobiert werden und so mancher ließ sich im Gamsfrackerl vor einem Bild des Dachsteins fotografieren.

Im zweiten Stock erfuhren sie an Hand von Ausstellungsstücken den Jahreskreislauf des Brauchtums im Salzkammergut, von den Glöcklern über die "Lampö"-Musterung bis zum Pfeifertag.

Mag. Barbara in der Kirchengasse

Anschließend führten Frau Mag. Barbara Kern und ihre Fremdenführerkolleginnen die Gäste im Rahmen einer Handwerksführung durch das alte Ortszentrum von Bad Goisern, um einige Werkstätten einheimischer Handwerker zu besichtigen. so z. B. den Geigenbauer Robert Grieshofer, den Buchbinder Burkhart Fettinger und die ehemalige Seifensiederei Zopf. Die Gäste waren über die Vielfalt an lebendigem Handwerk, welches in Goisern noch ausgeübt wird, überrascht.

Meister Grieshofer beim Bau einer Geige

Mit einem Essen im Berghotel Predigstuhl und einem Blick auf das herrliche Panorama mit Dachstein und Hallstättersee endete der Betriebsausflug in Bad Goisern.
Der Berichterstatter hofft, dass der restliche Tag für unsere Linzer auch weiterhin erfreulich verlief und freut sich schon darauf, auch diese netten Gäste bald einmal wieder in Goisern begrüßen zu dürfen.

 











Aktuelles!


 
Familienkarte Oberoesterreich Oberoesterreich Touristik Land Oberoesterreich Land Oberoesterreich © 2008 Webdesign Webhost AufCoAT Marktgemeinde Bad Goisern Meisterstrasse Salzkammergut Hand.Werk.Haus Salzkammergut